akn_zertifiziert_durch_rgb
Springe zu Rezept Rezept drucken

Einfache Gemüsebrühe – Die perfekte Grundlage für Deine Suppen, Soßen und Currys

Der Herbst und Winter sind für mich auf jeden Fall die Zeit der Suppen und Eintöpfe.

Wenn die Temperaturen draussen runter gehen, steigt der Appetit auf wärmende Eintöpfe in allen Variationen. 

Sie sind nicht nur super schnell gemacht, sondern lassen sich auch prima in doppelter Menge kochen und so hat man gleich was für den nächsten Tag. 

Mit einer selbst gemachten Gemüsebrühe, geht das ganze noch schneller und vor allem noch leckerer. 

Die Brühe bietet die perfekte Grundlage für alle Suppen, Eintöpfe, Currys und Soßen. 

Meist koche ich in der kalten Jahreszeit einmal pro Woche (in der Regel am Wochenende) diese einfache Gemüsebrühe. Das ganze köchelt nebenbei auf dem Herd und bedarf weder viel Arbeit noch viel Aufmerksamkeit 😀. Ich fülle mir die Brühe dann in saubere Gläser und bewahre Sie im Kühlschrank auf. Wenn’s dann wieder schnell gehen muss (wie eigentlich immer ☺️) nehme ich mir die Brühe aus dem Kühlschrank und habe die perfekte Basis für meine Gerichte. 

Zuviel Brühe gekocht? Kein Problem, die Brühe lässt sich wunderbar einfrieren. 

Einfache Gemüsebrühe

Diese einfache Gemüsebrühe nicht nur leicht gemacht, sie ist auch die perfekte Grundlage für Deine Suppen, Eintöpfe, Currys und Soßen. Wenn Du einen großen Topf hast, lohnt es sich sich die Brühe auf Vorrat zu kochen und den Rest einfach einzufrieren.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Suppe
Land & Region deutsch
Portionen 8 Portionen

Equipment

  • 1 Grossen Topf
  • 1 Scharfes Messer
  • 1 Sieb
  • 8 Schraubgläser á 250 ml

Zutaten
  

  • 2 Packungen Suppengemüse
  • 4 Kleine Zwiebeln (oder zwei Große)
  • 4 Pfefferkörner
  • 4 Nelken getrocknet
  • 4 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Salz
  • 2 Liter Wasser

Anleitungen
 

  • Schäle die Zwiebeln und schneide Sie in der Mitte einmal quer durch.
  • Wasche die Karotten, die Petersilie und den Lauch.
  • Schäle den Knollensellerie und schneide das Gemüse klein.
  • Lege nun die Zwiebeln mit der Schnittseite nach unten in den Topf und röste die Zwiebeln einmal fettfrei an.
  • Wenn die Zwiebeln angeröstet sind, gibst Du das andere Gemüse dazu und füllst den Topf mit zwei Litern Wasser.
  • Nun kannst Du die Pfefferkörner, die Nelken, das Lorbeerblatt und das Salz mit hinzugeben.
  • Lass Deine Brühe einmal aufkochen und stell dann den Herd auf eine kleine bis mittlere Hitze und lass die Brühe für 1,5 Stunden vor sicher her köcheln.
  • Schöpfe das ausgekochte Gemüse mit einem Sieb ab und fülle die Brühe in die sauberen Schraubgläser.
Keyword Vegan, Suppe, Eintopf, Curry, Soße
On Key

Related Posts

Baked Oats – Tassenrezept

Tassenrezept – Das einfachste überhaupt Du brauchst keine Waage und keinen Messbecher, einfach nur eine Tasse. Ich liebe solche Rezepte. Sie sind so einfach und

Pfannkuchen – Ohne Mehl und Zucker

Immer ein Highlight Ich weiß nicht wie es bei Euch aussieht, aber bei uns dürfen Sonntagmorgens die Pfannkuchen nicht fehlen. Am liebsten werden die Pfannkuchen